MUKS Grünberg

PDF | Drucken |

Die Freien Wähler informieren sich über die Situation der Musik- & Kunstschule Grünberg e.V.

Auf Einladung der Geschäftsführung und des Vorstandes des Fördervereins der Musik- & Kunstschule e.V. Grünberg informierten sich die Freien Wähler über die aktuelle Situation der MUKS Grünberg. Die Musik- & Kunstschule Grünberg e.V. ist Mitglied im Verband der deutschen Musikschulen und eine vom Land Hessen geförderte Musikschule.

22 Lehrkräfte unterrichten insgesamt 502 Schüler in der musikalischen Früherziehung, musikalischen Grundausbildung und im Instrumentenkarussel. Es wird Einzelunterricht und Gruppenunterricht angeboten. An Räumen stehen zwei Räume in der Geschäftsstelle und Klassenräume in den Grünberger Schulen zur Verfügung.

Der Kunst- & Musikschule fehlen geeignete Lagermöglichkeiten in der Geschäftsstelle. Auch ist wenig Platz für die Verwaltung und es fehlt ein Raum für die musikalische Früherziehung beziehungsweise für Mutter-Kind-Kurse. Eine Verbesserung der räumlichen Situation wird es geben, wenn im Sommer 2019 der Kindergarten Grisu (ehemalige THW Unterkunft) umgezogen ist. Dann steht dies den musiktreibenden Vereinen in Grünberg und der Kunst-& Musikschule als Haus der Musik zur Verfügung.

Für die Zukunft bietet das Haus der Musik den gewünschten Platz für eine angemessene Instrumentenlagerung, einen verschließbaren Raum für Verwaltungsakten und einen größeren Vorspielraum für die Eltern und für die Öffentlichkeit.

Eine musikalische Früherziehung in den städtischen Kindergärten ist zurzeit nicht möglich, da die räumlichen Kapazitäten der Kitas überlastet sind. Dies kann sich verbessern, wenn die noch anstehende geplante Umbaumaßnahme des AWO-Gebäudes in eine Kindertagesstätte erfolgt ist und dann alle Grünberger Kindertageseinrichtungen sich zukunftsfähig und räumlich neu aufgestellt haben.

Die Musik- & Kunstschule finanziert sich hauptsächlich über die Gebühren für die Musikunterrichte, Spenden und Fördergelder vom Land Hessen, dem Landkreis Gießen und der Stadt Grünberg. Wünschenswert ist eine stärkere finanzielle Unterstützung von den öffentlichen Institutionen. Unterstützt wird die Musikschule auch von dem Förderverein. In den Haushaltsberatungen zum Haushaltsplan 2019 wollen die Freien Wähler prüfen, ob eine höhere finanzielle Förderung durch die Stadt machbar ist.

Thomas Kreuder  

Newsletter




bkh1k_p